ODBC-Aus

Microsoft und Oracle erzwingen Datenbank-Umstellung

Die Standard-Installation unserer Software nutzte über viele Jahre eine Access-Datenbank-Datei zum Speichern der Daten; der Zugriff darauf erfolgte über ODBC (Open Database Connectivity). Dies hatte sich auch überall als gute Lösung bewährt, wo kein Datenbank-Experte zur Verfügung stand. Sollten Sie schon von der Option MySQL / MS SQL Server o.ä. Gebrauch gemacht haben, betrifft Sie die folgenden Informationen nicht.

Die ODBC-Ära geht bald zu Ende, das ist eine Entscheidung der Firmen Microsoft und Oracle. So unterstützt Microsoft den ODBC-Treiber zu seinem eigenen MS Access nur noch auf 32-Bit-Basis, und Oracle beendet die ODBC-Unterstützung von Java mit der Java Runtime Environment 1.7. Als Konsequenz werden Ihnen die Auswahlen Access und ODBC in absehbarer Zeit nicht mehr zur Verfügung stehen:

Datenbank-Umstellung

MÜLLER UND STEIN software verwendet bei Neuinstallationen seit Februar 2015 nicht mehr MS Access, sondern Java DB (Derby) als Standard-Datenbank. Damit Sie von einer Datenbank zu einer anderen umsteigen können, steht die Funktions-Kombination "Datensicherung" und "Datenrücksicherung" zur Verfügung. Diese unterstützt seit der Version von April 2015 die erforderliche Umstellung uneingeschränkt.

Worin besteht nun Ihr Handlungsbedarf? Um für die Umstellung der Datenbank gerüstet zu sein, benötigen Sie aktuelle Versionen, bevor Java 1.7 nicht mehr unterstützt wird. Nur so können Sie die Datensicherung aus MS Access durchführen, die problemlos in eine neue Datenbank Ihrer Wahl zurückgespeichert werden kann. Selbstverständlich kommen Sie mit dem Update auch auf den neuesten Stand der Anwendungen mit den jeweiligen Neuerungen.


Update-Bestellfromular für die Bibliothekssoftware Perpustakaan Professional:
Druckt das Bestellformular
 


Update-Bestellfromular für die Archivsoftware Arsip:
Druckt das Bestellformular
 


Update-Bestellfromular für die Inventarverwaltung Inventaris Standard:
Druckt das Bestellformular
(Nutzung gemeinsamer Daten nach dem Prinzip Haupt- und Nebenrechner, von technischen Laien konfigurierbar)


Inventaris Professional:
Druckt das Bestellformular
(zum Betrieb mit MySQL, MS SQL Server, Oracle u.a. auf einem Datenbank-Server)